Dauerregen unkritisch für Sachsen

Zumindest für Sachsen waren die ergiebigen Regenfälle am gestrigen Tag mit Blick auf die Hochwassergefährdung völlig unkritisch; die 24-h-Niederschlagshöhen knackten nur lokal die 30-mm-Schwelle (siehe Abb.) und die vergleichsweise trockenen Böden konnten die mit recht moderater Intensitität aufgetretenen Dargebote gut gebrauchen. Schlussendlich gab es zwar eine deutliche Erhöhung der Wasserführung, allerdings ohne, dass Meldestufen erreicht worden sind.
Die lokalen, konvektiven Ereignisse der vergangenen Wochen führten zu keinem signifikanten Anstieg des Basisabflusses in den Fließgewässern. Das ist nach den Niederschlägen der vergangenen Tage anders; auch das Grundwasser dürfte profitieren.

image

24-h-Niederschläge, 17.06.2016, 17:00 MESZ. Quelle: LHWZ.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s